Bilderausstellung im Haus der Vereine

In einer Ausstellung im Haus der Vereine zeigt der Maler Horst Breitenherdt Bilder in unterschiedlichen Techniken ab Sonntag, 20.September, bis Sonntag, 27. September. Eröffnung ist am Sonntag, 20 September, um 11 Uhr mit musikalischer Begleitung von Klaus Winkler.

Horst Breitenherdt ist gebürtiger Obinger und verbrachte Kindheit und die gesamte Schulzeit in Obing. Und Obing brachte ihm auch die Initialzündung für sein künstlerisches Schaffen, genauer gesagt die Obinger Volksschule. Denn bereits da zeichnete der 13jährige Schüler mit Leidenschaft, besonders gerne Karikaturen von Lehrern und Abbildungen von Ritterburgen. Und versah die meisten Seiten seiner Schulhefte mit allerlei Kunstwerken.

Breitenherdt erzählt, wie in Obing der Grundstein dafür gelegt wurde, dass künstlerische Tätigkeit sein Leben begleitete, mal mehr, mal weniger:

„Pfarrer Baier, meinem Lehrer im Religionsunterricht an der Volksschule in Obing, gefielen meine Zeichnungen und Aquarelle, und er ermutigte mich dann auch zu anderen Motiven. Im Religionsunterricht ließ er mich oft bildliche Darstellungen von Bibelszenen an die Schultafel zeichnen. Einige meiner Zeichnungen und Aquarelle hatte Pfarrer Baier längere Zeit bei sich im Pfarrhaus aufbewahrt und ausgehängt und er war so von meinem Talent überzeugt, dass er eine Verbindung zur Porzellanmanufaktur Nymphenburg herstellte und meinen Eltern nahelegte, mich dort zum Porzellanmaler ausbilden zu lassen.“

Daraus wurde allerdings nichts, denn die Eltern wollten für ihren Sohn keinen Berufsweg der „brotlosen Kunst“ und gaben ihn nach der Schulzeit zu einem Elektriker in die Lehre. Sein Lebensweg führte ihn an verschiedene Wohnorte weg von Obing. In den folgenden Jahrzehnten ließen Familiengründung und Berufsleben, Verantwortungen und Verpflichtungen des Lebens Breitenherdt wenig Zeit, sich intensiv und regelmäßig mit der bildenden Kunst zu beschäftigen. Trotzdem gab er das Zeichnen nicht auf und konnte sich sogar durch den Verkauf von Zeichnungen eine berufliche Weiterbildung finanzieren. Erst im reiferen Alter konnte er der Kunst so nach und nach mehr Platz in seinem Leben einräumen. Ein großer Schritt in eine künstlerische Zukunft war die Gründung des Künstlerduos „zweierkunst“ zusammen mit Dana Wagner.

Mit der Ausstellung im Haus der Vereine kehrt Horst Breitenherdt mit seiner Kunst nach Obing zurück – an den Ort, an dem seine Kunst vor 60 Jahren ihren Anfang genommen hat. Dort zeigt er einen Querschnitt durch sein Schaffen, seine Vielseitigkeit in der Technik, in der Stilrichtung und im Motiv, Gegenständliches und Abstraktes, in Acryl, Pastell, Aquarell und Öl. Und auch die karikaturistische Seite seiner Anfangszeit blitzt immer wieder auf.    Ausstellung Breitenherdt Plakat